Rückblick

Liebe Spenderinnen und Spender!

Wir möchten Ihnen danken, danken für Ihre Treue, die Sie dem SAHEL e.V. 1996 erwiesen haben und für Ihr Vertrauen. Auf der Ausgabenseite unserer Jahresbilanz für 1996 entstanden 2,6% an Verwaltungskosten. Darin ist enthalten die für Katrin Rohde abgeschlossene Auslandskrankenversicherung.Diese Zahl, so glauben wir, rechtfertigt Ihr Vertrauen in unsere Arbeit und in den sparsamen Umgang mit Ihren Spenden. Die Ausstrahlung des Fernsehfilmes in TM3 Anfang November 1996, eine Dokumentation über das Wirken Katrin Rohdes bescherte uns eine Welle der Hilfsbereitschaft und neue Spender. Die vielen warmherzigen Briefe waren eine Kraftspende und Ermutigung für Katrin und alle Beteiligten. Ihnen Allen unseren herzlichen Dank. In diesem Rundbrief finden Sie unseren neuen Info-Prospekt, der für uns kostenlos entworfen und gedruckt wurde. Auch die neuen Adressenaufkleber, die unserem „Unternehmen“ einen etwas professionelleren Anstrich geben,verursachten uns keinerlei Kosten. Dank auch für diese große Hilfe! Der vom Ev. Fernsehen Hamburg gedrehte Film wird uns dankenswerter Weise zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellt. In unserem Verkaufspreis von 49,–DM ist neben den Unkosten eine Spende von DM 30,– für das Waisenhaus enthalten. In einem Fax aus Ouagadou übermittelt Ihnen Katrin Rohde mit all ihren Kindern ihren herzlichsten Dank für alle Unterstützung und und Zuwendung.

Im Waisenhaus grassieren z.Zt. die Windpocken und Keuchhusten. Die Hälfte der Kinder ist erkrankt, und Katrin findet nicht die Zeit, den fälligen Rundbrief zu schreiben. Zu vermelden wäre noch, daß die Tischlerei des Waisenhauses auf Hochtouren arbeitet.Neben all ihren sonstigen Aufgaben, ist “ Mama Afrika“ nun auch noch zur Holzkauffrau avanciert.Im Norden von Burkina Faso entsteht zur Zeit ein neues S 0 S -Kinderdorf. “ Unsere Tischlerei“ hat den Auftrag erhalten, das gesamte Mobiliar dafür zu bauen. Gestatten Sie mir noch einmal die dringende Bitte an Sie, bei Ihren Spendenüberweisungen Ihre vollständige Adresse anzugeben.Es ist sonst absolut unmöglich, Ihnen die gewünschten Spendenquittungen auszustellen.

Wir wünschen Ihnen Allen ein gesundes und erfülltes Jahr 1997.In der Hoffnung, daß Sie uns auch weiterhin die Treue halten, grüßt Sie der dankbare SAHEL e.V., vertreten durch

Antje Köster

Beitrag weiterempfehlen