Jungenwaisenhaus – Gartenbau bei A.M.P.O.

Im September 2002 wurden von einer deutschen Besuchergruppe nach einem afrikanischen System ein Garten mit insgesamt neun Tiefbeeten angelegt.

Gabriel, Aurelia und Jan und Ine haben den Aufbau des neuen Gartens zwei Wochen lang begleitet und organisiert. Es wurden zunaechst Löcher angelegt, die in Breite und Tiefe jeweils ein Meter massen. Diese wurden dann mit Stöcken, Gras, Mist und Sand befüllt. Daraufhin wurden Grünkohl, Karotten, Gurken, Zwiebeln, Tomaten, Salat, Papaya und Kürbisse ausgesät.

Seitdem kümmern sich Fulbert, Mahamadi, Mahamoudou, Aziz, Dicko, Congo, Madi, Armand, Grand Daouda, Ali, Jean, petit Adama, Kader und Denis um die Bewässerung und Pflege der Beete und Nutzpflanzen.

Vier Kinder sind für die Organisation verantwortlich. Mahamadou, Mahamadi, Grand Daouda und Kader teilen Gruppen zum Bewässern und zu allen anderen anfallenden Arbeiten ein.

Zusätzlich werden dort zwei Enten und eine Schildkröte als natürliche Unkrautvernichter gehalten. Im Oktober haben wir das erstemal ernten können – zur Freude aller Kinder!

Beitrag weiterempfehlen