Katrin Rohdes Lesereise durch Luxemburg, organisiert und betreut duch die Stiftung Dr Elvire Engel

Ende April diesen Jahres besuchte Katrin Rohde ihre lieben Freunde und maßgeblichen Unterstützer der Stiftung Dr Elvire Engel in Luxemburg. Die Organisatoren der Stiftung Dr Elvire Engel hatten ein aufregendes Programm für Katrin zusammengestellt, das allen Beteiligten mehr als Freude bereitete. Katrin las, während ihres Aufenthaltes, an verschiedenen Schulen des Landes aus ihren Büchern und erzählte den gebannt lauschenden Kindern spannende Berichte aus Afrika.

Katrin Rohde liest in Luxemburg

Katrin Rohde während ihrer Lesereise durch Luxemburg im April 2008.

Katrin Rohdes Besuch hinterließ nachhaltige Resonanz, so dass in vielen luxemburger Tageszeitugen wie folgt darüber berichtet wurde:

Ein Leben im Dienst der Kinder und Jugendlichen in Burkina Faso
Die Stiftung Dr Elvire Engel empfängt Katrin Rohde, Koordinatorin ihres Projektes TOND TENGA

Ende April weilte Katrin Rohde ein weiteres Mal in Luxemburg. Schwerpunkt ihres diesjährigen Aufenthaltes war ihr Besuch in den Sekundarschulen der Privatschule Fieldgen und des Lycée technique Josy Barthel sowie den Grundschulen Beckerich und Mamer, wo sie den Schülern und Schülerinnen von ihrer Arbeit erzählte.

Katrin Rohde wusste mit ihren fesselnden Ausführungen ihr junges Publikum zu sensibilisieren für die tägliche Lebensrealität von Kindern und Jugendlichen eines Kontinentes, der so verschieden von dem unsern ist.

Wer einmal Katrin Rohde begegnet ist, in ihrem mit vielen afrikanischen Mustern eingewebten Baumwollrock (einem Geschenk ihrer „Kinder“ aus Burkina, die sie liebevoll „Mama Tenga“ nennen) und dem bekannten Band um ihr Haar, wird sie gewiss nie vergessen.

Vor 14 Jahren beschloss die frühere Bibliothekarin aus Deutschland in der Folge von Ereignissen, die sie zutiefst erschüttert haben, ihrem Leben eine neue Orientierung zu geben und sich einzusetzen zu Gunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Burkina Faso.
Ihren aufmerksamen Zuhörerinnen und Zuhörern erzählte Katrin Rohde, wie sie damals all ihren Besitztum in Europa verkaufte, um sich in Ouagadougou in Burkina Faso niederzulassen und dort, mit Hilfe von Spenden verschiedener Organisationen und Stiftungen, Einrichtungen für Kinder und Jugendliche zu gründen: Waisenhäuser, Ateliers für Stra?enkinder, Witwen und ausgesto?ene Frauen, eine Station für erste Hilfe und zahnärztliche Behandlung. Diese Einrichtungen sind bekannt unter dem Namen AMPO (Association Mangré Nooma* (* Das Gute ist niemals verloren) zum Schutz der Waisen).

Nach diesen Ausführungen hat Katrin Rohde das luxemburgische Projekt vorgestellt: die Landwirtschaftsschule TOND TENGA, die von der Stiftung Dr Elvire Engel ins Leben gerufen wurde. Diese Schule, welche im November 2005 eingeweiht wurde, hat 88 junge Studenten aus den umliegenden Dörfern aufgenommen, um sie in Ackerbau und Viehzucht zu unterweisen. Nach dem zweijährigen Studium sind die jungen Leute in ihre Dörfer zurückgekehrt, um das Gelernte in die Praxis umzusetzen und ihr Wissen auch an Menschen ihrer Umgebung weiterzugeben. Zur gleichen Zeit wurden wieder neue Schüler aufgenommen, zu einem neuen zweijährigen Studienzyklus. TOND TENGA ist die einzige Landwirtschaftsschule in Burkina Faso mit „Bio“ Label.

Die Stiftung Dr Elvire Engel hat mit der Unterstützung des luxemburgischen Kooperations-Ministeriums und vieler gro?herziger Spender den Bau der Landwirtschaftsschule finanziert und sichert ihren Betrieb.

Katrin Rohde hat ihre Ausführungen mit zahlreichen Photos untermalt, die das tägliche Leben in den respektiven Einrichtungen illustrieren. So hat man zum Beispiel junge Mädchen sehen können, die an Selbstverteidigungskursen teilnehmen; junge Frauen in Nähateliers; junge Menschen, die Rollstühle herstellen; den Laden, der hausgemachte Haushaltsgegenstände oder Dekoartikel verkauft; junge Menschen von TOND TENGA die Felder bewirtschaften und stolz ihre Ernten und ihr Vieh zeigen.

Die Pausenklingel hat leider viele Fragen der Schülerinnen und Schüler unbeantwortet gelassen. Es war dennoch die Gelegenheit für sie eine andere Welt kennen zu lernen, in der die Lebensbedingungen alles andere als einfach sind. Sie haben aber auch feststellen können, dass die Entschlusskraft und das Engagement einer Person wie Katrin Rohde, ein machtvoller Motor sein kann, der für viele Kinder und Jugendliche die Chancen auf eine bessere Zukunft möglich macht.

Alle Informationen über die Stiftung Dr Elvire Engel finden Sie unter
www.fondationdrengel.lu

Stiftung Dr. Elvire Engel

Flyer der Stiftung Dr Elvire Engel. Die Stiftug ist maßgeblicher Unterstützer der biologischen Lehrfarm TOND TENGA

Beitrag weiterempfehlen