Jahresrückblick 2009 vom Freundeskreis AMPO in Ingolstadt

In diesem Sommer haben sich in Ingolstadt 12 Vereine und Initiativen zusammengefunden, die sich wie wir in ganz gezielten Projekten für die Kinder in Afrika engagieren. Herausgekommen ist im Juli das 1. Ingolstädter Afrikafest.

Das besondere daran: Alle teilnehmenden Gruppen haben ihre Erlöse in einen Topf geworfen und jeder bekam einen gleichen Teil zurück. Gemeinsam haben wir geplant und gemeinsam waren wir erfolgreich. An unserem Stand gab es zu dem Infos über AMPO, leckere Fruchtsaftcocktails und guten afrikanischen Tee aus dem Samowar.

Durch den zusätzlichen Verkauf der Bücher Mama Tenga und Kindergeschichten konnten wir insgesamt 950 Euro an den Sahel e.V. überweisen. Wir haben diesen Betrag für die AMPO-Krankenstation zur Versorgung der Hochwasseropfer gespendet.

AMPO-Stand AFRIKATAG
AMPO-Stand AFRIKATAG

Die größte Aktion in diesem Jahr hat das Katharinen-Gymnasium (www.katherl.de) auf die Beine gestellt. Bereits im Januar startete dort zum zweiten Mal ein Lesemarathon zugunsten von AMPO. Zum Ende des Schuljahres stand das unglaubliche Ergebnis fest: Die Schüler der 5. bis 8. Klassen hatten in nur 6 Monaten 6.965 Bücher gelesen. Eine wirklich gelungene Aktion zum Thema Leseförderung. Festgehalten und überprüft wurde dies mittels der Internet-Plattform ANTOLIN. Eltern oder andere Sponsoren gaben für jedes Buch mindestens 50 Cent. Das „erlesenen“ Geld, nämlich 2.766 Euro, sollte diesmal für die Gesundheitsvorsorge verwendet werden und so wurde der jährlich anstehende amtliche Gesundheitscheck aller 250 AMPO-Kids finanziert. Alle werden gewogen, gemessen, geimpft und gründlich vom Internisten, Zahnarzt und die älteren Mädchen natürlich auch vom Gynäkologen untersucht. Eine sehr sinnvolle Vorsorge und extrem wichtig in einem Land, in dem Gesundheit nun wirklich keine Selbstverständlichkeit ist.

Die Schule nahm mit diesem Projekt am Wettbewerb der DM-Drogeriemarktkette SEI EIN FUTURIST teil und gewann zusätzlich 1.000 Euro. Dieser Betrag wurde verwendet, um den 2008 vom KATHERL finanzierten Aufbau der neuen AMPO-Bibliothek abzuschließen.

Im Oktober bekam das Katherl Besuch von Katrin Rohde. Sie berichtete 350 Unterstufenschülern mit eindrucksvollen Bildern über die AMPO-Projekte, das Leben in Ouagadougou und die zweckgebundene Verwendung der Katherl-Spende aus dem Lesemarathon 2008. Es wurden 35 Rollstühle finanziert, die kleine Bibliothek erweitert, renoviert, möbliert und viele neue Bücher in Deutschland und Burkina Faso eingekauft. Die Leseförderung wurde so auch bei AMPO kurzfristig ermöglicht und viele behinderte Kinder können jetzt eine Schule erreichen.

Natürlich hatten die Schüler im Anschluss die Möglichkeit, ihre vielen Fragen persönlich von Katrin beantworten zu lassen und bekamen als Zugabe noch eine kleine Lesung aus MAMA TENGA. Eingerahmt wurde diese Veranstaltung durch die musikalische Eröffnung der Schülerband und einen AMPO-Kuchenverkauf in der anschließenden Pause durch Schülerinnen der Oberstufe.

Schülerband
Schülerband
Katrin bei Lesung
Katrin bei Lesung
Gruppenbild mit Spendenbetrag
Gruppenbild mit Spendenbetrag

LESEN FÜR AFRIKA war das Motto der beiden großen Leseaktionen am Katharinen-Gymnasium. Viel wurde erreicht und auch bei AMPO wird nun mehr gelesen. Wir möchten auf diesem Wege allen Beteiligten zu diesem tollen Erfolg gratulieren. Ein besonderer Dank geht natürlich an die engagierten Lehrer und großzügigen Sponsoren, ohne die dies alles nie möglich gewesen wäre.

Ein Lesemarathon ist eine tolle Idee – er ist aktive Leseförderung für unsere Kinder und gibt gleichzeitig anderen Kindern eine Chance auf Bildung und Zukunft. Nachmachen lohnt sich!

Mehr Infos dazu sind zu finden Sie unter www.katherl.de oder über unseren Freundeskreis (Annette Mächler, Tel. 08456/80195).

Das war ein kurzer Jahresrückblick aus Mittelbayern – 2010 wartet schon auf uns.

Wir wünschen allen AMPO-Freunden in Nah und Fern eine besinnliche Adventszeit, ein friedliches und glückliches Weihnachstfest und einen guten Start ins Neue Jahr!

Ihre/Eure
Annette und Thomas Mächler
AMPO/Sahel e.V. Freundeskreis Ingolstadt/Kösching

Beitrag weiterempfehlen