Afrikanisches Flair in der Schule an den Auewiesen – Bad Malente

Afrikanische Trommelklänge, Elefanten in jeder Form und Größe, bunter Schmuck aus Burkina Faso.
So begrüßten die Schülerinnen und Schüler der Schule an den Auewiesen am 6. Juni die zahlreichen Besucher beim 1. Spendenmarkt für Afrika.
Viele Wochen hatten sich alle auf diesen Nachmittag vorbereitet. Zusammen mit Frau Dittrich, Mitarbeiterin des Sahel e.V. in Plön wurden Aktivitäten geplant, die eine Spendenbereitschaft bei Schülern, Eltern, Kooperationspartnern und Gästen hervorrief.
In der Pausenhalle empfing die Interessierten ein Infostand der Schülervertretung über das Engagement für Burkina Faso. Der Verkaufsstand mit den dort hergestellten Produkten fand reges Interesse.
Gleich gegenüber war das riesige Kuchenbüfett aufgebaut, an dem alle eine reichliche Auswahl fanden.
Ein Flohmarkt, eine Tombola, Spielstationen und Kinderschminken gehörten zum Programm.
In den Gängen der Schule waren Verkaufsstände aufgebaut, an denen Kunst- und Werkergebnisse der Klassen verkauft wurden.
Besondere Aktivitäten waren das Bobbycarrennen, der Rollstuhlparcours und das Ponyreiten auf dem Schulhof.
Frau Dittrich bemerkte: „Es ist toll, wie engagiert die Schülerinnen und Schüler mit Spaß mitarbeiten. Dies wird sicher alle dazu motivieren, am Projekt weiter mitzuarbeiten.“
Die Spendengelder in Höhe von rund 1000 Euro werden für das Material und den Bau von 4 Rollstühlen sowie für Ersatzteile verwendet.

Beitrag weiterempfehlen