„Wir sind alle Gäste“ – SISTERS und Sahel e.V.

Gemütlich und lebendig wurde es am Freitag, 24.04.2015  in unserer Geschäftsstelle. Zu Besuch waren die SISTERS: Ein Projekt aus Kiel für Frauen aus Afrika und Europa mit der Vision eines gemeinsamen Austausches zwischen afrikanischen und deutschen Frauen über ihr Leben, ihre Wurzeln und Kulturen.

„Durch die Treffen und gemeinsame Beschäftigung mit den jeweiligen Werten und Traditionen wird das kulturelle Verständnis der deutschen und westafrikanischen Frauen füreinander gestärkt und gleichzeitig werden Ideen für Kleinprojekte zur Untersützung der afrikanischen Länder entwickelt. (…) Das Projekt zielt darauf ab, dass sich über die persönliche Beziehung zwischen den Frauen eine Gemeinwesen orientierte Haltung verstärkt, die bürgerschaftliches Engagement als ein Vehikel für ein zufriedeneres und reicheres Leben für alle Beteiligten bietet.“ (Quelle: http://www.frauenwege-in-togo.de/sisters.de)

Doku_SISTERS-Frauenwege in der Einen Welt (2)In einer gemütlichen Runde mit afrikanisch-deutschem Büffett wurden die Fördertätigkeiten des Sahel e.V. und die Entwicklungsarbeit von AMPO vor Ort vorgestellt. Anschließend hielt Fadime Zala einen bildreichen Vortrag über ihr Heimatland Burkina Faso. Durch Fadime hatten wir einen besonderen Einblick in das Land der aufrechten Menschen (Übersetzung von Burkina Faso) und haben z.B. gelernt, dass in der Muttersprache der Burkinabé das Wort „Ausländer“ nicht existiert. Ein Mensch aus einem anderen Land ist ein „Gast“! In diesem Sinne haben wir uns gefreut, die SISTERS bei uns als Gäste begrüßen zu können und wer weiß in welchem Land wir demnächst zu Gast sein dürfen …

Wir freuen uns auf weitere fröhliche Treffen und gemeinsame Aktionen mit den SISTERS!

Beitrag weiterempfehlen