Erfolg bei AMPO: 35 Kinder mit hervorragendem Abschluss!

Gesamtgruppenbild Absolventen 2015-web
Stolz und positiv blicken die Absolventen in ihre Zukunft.

Eine großartige Abschiedsfeier durften wir in diesem Jahr erleben!

Im Beisein vieler Gäste, vieler Gesandter aus Botschaften, eines Ex-Ministers und der Angehörigen der abgehenden AMPO-Absolventen nahmen wir am letzten Samstag offiziell Abschied von unseren langjährigen AMPO-Kindern.

35 glückliche Jugendliche wurden in die Selbstständigkeit entlassen, die meisten von ihnen mit großartigen Schulabschlüssen oder als ausgebildete Handwerker. Unser Ausbildungskomittee begleitet sie weiterhin bei ihren ersten Schritten in diesem neuen Lebensabschnitt: gehen sie auch regelmäßig zur Uni? Sind sie pünktlich in der Modeschule? Schlafen sie sicher, essen sie gut? Zwei oder mehrere weitere Jahre lang zahlt AMPO ihre Ausbildung und ihren Unterhalt.

Das konnten wir uns früher nicht leisten! Als AMPO noch ganz klein und arm war, musste jeder ab 18 Jahren sehen, wie er in diesem riesigen Moloch von Stadt überlebte. Alle Tischler bekamen Säge und Hammer, alle Schneider eine Nähmaschine, mehr nicht. Trotzdem ist aus vielen „etwas geworden“, ich bin immer wieder stolz auf unsere Ehemaligen, die heute ihre eigenen Mopeds fahren, sich verheiraten und Kinder bekommen. Eben ein gutes bürgerliches Leben führen. Zum Segnen ihrer Mopeds (das ist hier üblich) kommen sie dann mal kurz zu ihrer alten Maman bei AMPO – und ich mache dies so gut ich kann!

MIA ALMA Absolventinnen 2015 mit Katrin-web
Die Schneiderinnen von Haus MIA-ALMA erhalten eigene stromunabhängige Nähmaschine als Startkapital.

Während seiner Rede konnte der Direktor des Waisenhauses manchmal vor Emotion kaum weitersprechen. In einem Jahrgang sechs Kinder mit einem Abitur in der Tasche zu verabschieden, das soll uns mal einer nachmachen! Mich freut es ganz besonders für unsere Erzieher, denn da sieht man ihre gute Arbeit und mit wieviel Herzblut sie am Erfolg der Kinder arbeiten. Überstunden: unbekannt!

Am Abend der Bekanntgabe des Erfolges aller sechs Abiturienten, stieg bei AMPO eine Spontanfete, samt aller Kinder. Ich selbst war gar nicht dabei, sah mich aber gezwungen alle zwei Stunden einen Karton mit Bonbons oder Kuchen hinzuschicken, denn sie tanzten bis in die Nacht hinein.

Der Jubel über diesen Erfolg teilt sich natürlich allen jüngeren Kindern mit. Sie wollen immer wie die Großen werden, also keine Sorge: Inschallah, es wird in den nächsten Jahren noch mehr Abiturienten geben bei AMPO, soviel ist sicher!

Es grüßt herzlichst, Ihre Katrin Rohde

iddijcdh
Freude und Applaus über den Erfolg: 35 junge Menschen ins Leben begleitet.

Um noch mehr Kindern die Schulbildung oder Berufsausbildung zu ermöglichen,                                        freuen wir uns über eine Spende.

Beitrag weiterempfehlen