Großes Treffen mit Gästen aus Burkina Faso

dsc_0022-webAuch in diesem Jahr trafen sich die Mitglieder und Freunde des Sahel e.V. wieder in Plön zur alljährlichen Mitgliederversammlung. Bereits am Freitag trafen die ersten Gäste ein – für viele ein herzliches Wiedersehen, denn sie sind schon seit längerem dabei und kennen sich persönlich aus gemeinsamen Aktionen und Treffen.

Der Sahel e.V. zählt momentan 88 Mitglieder ⇑, die sich nicht durch Mitgliedsbeiträge sondern mit aktiven Engagement einbringen.

Bereits am Freitag verbrachten alle einen interessanten Abend: Andrea Reikat, die Projektkoordinatorin von AMPO, eröffnet den Abend und berichtet über die Highlights der vergangenen Monate in den AMPO-Einrichtungen ⇑.

dsc_0005-web

Nachdem im letzten Jahr die Reise aufgrund der politischen Putsches in Ouagadougou kurzfristig verschoben werden mußte, hat es in diesem Jahr endlich geklappt und Dénis Yameogo konnte verschiedene Partner in Europa und Deutschland besuchen.

Seit 1998 leitet er die AMPO-Krankenstation ⇑ gewissenhaft und mit viel Herz. Davon konnten sich die Zuhörer während seines Vortrages am Freitagabend überzeugen. Dénis Yameogo ist ebenso verantwortlich für Haus LINDA ⇑, welches sich unterernährten Babies und ihren Müttern annimmt. Er betreut die Rehastation, in der Kinder nach operativen Eingriffen oder anderen Verletzungen (häufig Verbrennungen) stationär oder ambulant behandelt werden können. Auch ein Projekt für aidskranke Mütter wird durch ihn organisiert.

dsc_0007-webAbschließend schilderte auch Katrin Rohde ihre Erlebnisse während ihrer Zeit bei AMPO. Besonders die Zeit mit den Kindern während der langen Sommerferien hat sie sehr genossen. Die Kinder sicher auch, denn sie benötigen besonders viel Zuneigung und Liebe. Den Kindern ein heilsames und liebevolles Zuhause zu geben und sie dadurch für die Zukunft auszurüsten, sah Katrin Rohde stets als eine ihrer wichtigsten Aufgaben und Ziele. Dies soll auch das Ziel für die kommenden Jahre sein: Gemeinsam mit dem Sahel e.V. den Fortbestand der Waisenhäuser sichern, damit Kinder in Not eine sichere Bleibe finden können.

dsc_0024-web
Während der Mitgliederversammlung des Sahel e.V.
Darüber waren sich ebenso alle Teilnehmer der Jahreshauptversammlung, die am 22. Oktobers stattfand, einig. Der Vorstand des Sahel e.V. gab Auskunft über die Entwicklungen des Vorjahres, sowie geplante Aktivitäten und Vorhaben für die Zukunft. Als besonderes Highlight wurden an diesem Tag zwei AMPO-Figuren überreicht: Katrin Rohde und der Vorstandsvorsitzende Heribert Prockl dankten damit der Ärztin Ute Leifert und dem Vorsitzenden der Katrin Rohde-Stiftung Harald Kieselhorst für ihren langjährigen Einsatz für den Verein und für AMPO.

dsc_0051-web
Kleine Auszeichnung: Katrin Rohde (Mitte) und Heribert Prockl (g.r.) überreichen Ute Leifert (g.l.) eine AMPO-Figur
dsc_0062-web
Harald Kieselhorst (g.l.) wird für seine langjährige Begleitung gedankt.

Eine kleine Auswahl an Produkten aus den AMPO-Werkstätten und anderen burkinischen Kunsthandwerkern wurde neben zahlreichen Informationsmaterialien (z.B. der Jahresbericht des Sahel e.V.)in der Tagungsstätte direkt ausgestellt. Da aber der Sahel e.V. auch seinen Sitz in Plön hat, bestand am Samstag- und Sonntagvormittag die Möglichkeit, die Geschäftsstelle des Vereins zu besuchen und im Ladengeschäft weiteres Kunsthandwerk aus Burkina Faso und den AMPO-Werkstätten einzukaufen.

Bericht in den Kieler Nachrichten

dsc_0032-web
Von links: Abdoulaye Kaboré (ehemaliger AMPO-Junge), Dénis Yameogo (Leiter der Krankenstation) und Katrin Rohde

 

Beitrag weiterempfehlen