Ein Markt, ein Fest und offene Türen bei AMPO

Tag der offenen Tür bei AMPO

Dezember 2017

Auch bei AMPO öffnen sich einmal im Jahr die Türen für Besucher und Interessierte, um die Arbeit der einzelnen Projekte von AMPO vorzustellen. AMPO empfängt im Laufe des Jahres regelmäßig Gäste aus verschiedensten Ländern. An diesem Tag jedoch erwartete die Besucher ein buntes Rahmenprogramm welches von den AMPO-Projekten mit viel Engagement vorbereitet wurde. Nachdem Katrin Rohde den Tag der offenen Tür offiziell eröffnete, erläuterten die Direktoren dem Publikum kurz die Tätigkeiten ihrer Projekte. Andrea Reikat und Dénis Yaméogo standen als neue Direkorenspitze von AMPO während der Veranstaltung für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Neben zahlreichen Informationsmöglichkeiten kam natürlich das Feiern nicht zu kurz. Musik, Musik und Musik aber auch tänzerische und akrobatische Vorführungen der Waisenhauskinder und eine bunte Modenshow sorgten für gute Stimmung.

Auf dem Gelände von AMPO herrschte ein buntes Markttreiben, denn die verschiedenen Werkstätten stellten ihre selbst gefertigten Produkte aus und das Frauenhaus MIA/ALMA präsentierte die hübschen Arbeiten aus seiner Schneiderei.

Die Rollstuhlwerkstatt Panga la Wende führt die umgebauten Rollstühle vor und erklärt die Funktion und Vorteile dieser wandlungsfähigen Modelle: Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein klassischer burkinischer Dreirad-Rollstuhl, bei dem aber das vordere Rad abgenommen werden kann und dann zwei kleine Vorderräder die Arbeit übernehmen (ähnlich europäischer Rollstühle).

Ideal für Frauen, die mit der Dreirad-Variante zum Markt fahren können, dann aber in der Küche das vordere Rad abnehmen, um (fast) wie ihre nicht eingeschränkten Nachbarinnen am offenen Feuer oder am Herd kochen zu können. Und auch ideal für Kinder, die über die holprigen Wege zu Schule fahren können, dann aber in der Klasse das vordere Rad abnehmen, um wie ihre Kameraden mit am Tisch zu sitzen.

AMPO selbst schreibt auf Facebook: „Unsere Türen standen weit offen am letzten Samstag. Unsere Kinder haben getanzt, getrommelt, sich über den Laufsteg bewegt, unsere Projekte haben sich vorstellt – und viele nationale und internationale Besucher haben uns dabei zugeguckt. Der Tag der offenen Tür bietet aber auch immer allen Kindern und Mitarbeitern von AMPO, zusammen zu feiern, zu essen, zu lachen – und sich daran zu freuen, dass wir Teil dieses phantastischen Projekts sein dürfen!“

Auf Facebook folgen: FB-FindUsonFacebook-online-512

Weitere Eindrücke des Tages der offenen Tür:

Beitrag weiterempfehlen