Eine imponierende und kraftvolle Biografie

Persönlich gelesen von Katrin Rohde zur Plöner Kulturnacht

Viele Besucher lauschten zur Plöner Kulturnacht den spannenden und rührenden Passagen aus der Biografie „Mama Tenga – Mein afrikanisches Leben“. Persönlich las Katrin Rohde, wie sie sich entschloß ihren gesamten Besitz zu verkaufen, um von Deutschland nach Burkina Faso auszuwandern. Sie berichtete anschaulich, wie sie begann, sich in der Hauptstadt Ouagadougou der Straßenjungen anzunehmen, die dort ein erbärmliches Leben zwischen Hunger, Drogen und Kriminalität führen.

Die beeindruckende Biografie von Katrin Rohde können Sie per Mail oder in unserem Shop bestellen.

Zu beiden Lesungen waren die Sitzgelegenheiten in unserer Geschäftsstelle voll besetzt. Glücklicherweise erhielten wir am selben Tag eine Lieferung neuer handgefertigter Möbel aus Burkina Faso, die wir prompt als zusätzliche Stühle aufstellten, damit alle Gäste entspannt sitzen konnten. Und das taten sie! Denn so mancher Besucher meldete uns direkt zurück, wie bequem man auf den burkinischen Hockern sitzen würde.

Die Möbel werden von Künstlern aus Burkina Faso gefertigt und verbinden Holz und Metall auf stilvolle Art. Einzigartige Kommoden, Couchtische, Hocker und Sideboards finden Sie in unserer Geschäftsstelle in Plön.

Vor der Tür boten wir erneut leckere afrikanische Snacks: Tó mit Tomatensauce, Couscous mit Erdnusssauce und dazu Alloco (gebackene Kochbananen).

Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Andrew Sharp und Peter Mathar, die aus Hamburg und Frankfurt anreisten, haben wir diesen Abend gestaltet. Wir danken allen fleißigen Helfern und besonders Katrin Rohde für ihren Einsatz!

 

      

Beitrag weiterempfehlen