Die vergangenen Wochen bei AMPO

Auf unseren Socialmedia-Kanälen (Facebook und Instagram) berichten wir regelmäßig über die täglichen Aktivitäten vor Ort und veröffentlichen kleine Anekdoten aus den Projekten. Sollten Sie keinen Zugang zu diesen Medien haben, fassen wir die Ereignisse regelmäßig auf unserer Webseite zusammen. Hier ein Rückblick auf die vergangenen Wochen:

 

24. Dezember 2018 / Heilig Abend

 

Katrin Rohde: „Es war mal wieder ein wundervolles Fest in unseren Waisenhäusern! 300 AMPO-Kinder und bis zu 200 Mitarbeiter und Gäste beteten gemeinsam für den Frieden, sangen den Weihnachtsmann samt seines dekorierten Esels herbei, erhielten ihre Geschenke, aßen Hühnchen und tanzten bis lange nach Mitternacht. So viele glückliche Gesichter!

An diesem Abend, am 24. Dezember, denken wir an Sie alle und sprechen ein kleines Gebet für Sie, wir schicken Ihnen einen Segen aus dem so heißen und staubigen Afrika, bis in den Norden.

Es dankt Ihnen von Herzen Ihre Katrin Rohde“


06. Januar 2019 / 20 Jahre Rollstuhlwerkstatt

Seit 20 Jahren unterstützt unsere Rollstuhlwerkstatt Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung!!! Jahr für Jahr wurden hunderte Menschen erreicht – großartig! Im Jahr 2018 half die Katarina Witt-Stiftung mit einer großzügigen Spende.

Katrin Rohde: Bereits seit 20 Jahren arbeiten Edouard Norgho und ich, Katrin Rohde, gemeinsam für Menschen mit körperlicher Behinderung in Burkina Faso. Jeder kennt uns beide und unser Reparaturprojekt für Rollstühle, „Pangalawende“,  im ganzen Land, unser Ruf hallt weit! (…) Weiterlesen ⇒


10. Januar 2019 / Aus den Waisenhäusern

 

Nach der Schule und im Waisenhaus angekommen, müssen alle Kinder ihre Hände waschen…eine scheinbar banale Geste, die uns vor vielen Krankheiten rettet. Dieses AMPO-Ritual zählt zu den Hygienemaßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten, die durch schmutzige Hände verursacht werden. und Möglicherweise zählt dazu EBOLA, das gerade wieder in Zentralafrika weit verbreitet ist. Auch andere, hier häufige Krankheiten wie Cholera, Typhus und Grippe müssen vermieden werden.

Auf Anweisung des AMPO-Generaldirektors haben wir ein Waschbecken erworben, das unseren Schützlingen ermöglicht, sich mit der elementaren Hygiene vertraut zu machen, um die Vorteile eines gesunden Lebens zu stärken. Das Waschbecken steht direkt am Eingang, unsere Torwächter überprüfen jedes Kind.

Für die allgemeine Hygiene setze ich mich ein, so lautet unser Slogan!!!!!!!!

 


11. Januar 2019 / Verdienstorden für Katrin Rohde

 

Für ihr vielfältiges soziales Engagement erhielt Katrin Rohde in der vergangenen Woche erneut den Verdienstorden Burkina Fasos.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Katrin!


14. Januar 2019 / Reitstunden helfen bei Traumabewältigung!

 

Viele Kinder, die bei uns aufgenommen werden, haben in ihrem bisherigen Leben Traumatisches erlebt. Sicherheit und Geborgenheit erfahren sie in unseren Einrichtungen oft zum ersten Mal. Viele seelische Wunden können in der Gemeinschaft heilen oder durch den Psychologen bewältigt werden.

Seit kurzem besteht die Möglichkeit, an Reitstunden teilzunehmen. Begleitet werden diese von einem Reitlehrer, aber auch von einem Psychologen. Diese tiergestütze Therapie hilft gerade Kindern mit schweren Schicksalen, wie z.B. diesem Jungen, dessen Leben so unbeschreiblich schwer ist.

 

 

Beitrag weiterempfehlen